Link verschicken   Drucken
 

Projektauswahl

Das Projektauswahlverfahren ist ein zentraler Bestandteil im Rahmen jeder LEADER-Förderung.

In der Region Hesselberg findet das Projektauswahlverfahren in zwei Schritten statt:

 

1) Die Projektträger stellen der Region ihr Projekt im Lenkungsausschuss Projekte vor. Anschließend stimmen die Anwesenden im Lenkungsausschuss per Handzeichen über eine Unterstützung des Projekts ab und geben so einen Empfehlungsbeschluss für das Entscheidergremium ab. 

 

2) Das Projekt wird im Entscheidergremium - in unserem Fall in der LAG-Vorstandssitzung - beraten. Der LAG-Vorstand bewertet die Projekte anhand der Checkliste Projektauswahlkriterien Region Hesselberg und legt so eine Punktzahl für jedes Projekt fest.

 

Die Sitzungen des LAG-Entscheidergremiums sind öffentlich, so dass jeder Interessierte beim Projektauswahlverfahren zusehen kann. So möchten wir eine größtmögliche Transparenz herstellen. Die Termine der o.g. Sitzungen können Sie hier aufrufen. 

 

Die Bewertung wird im Rahmen des Antragsverfahren von der LEADER-Bewilligungsstelle auf Plausibilität geprüft, d.h. ob die Punktevergabe nachvollziehbar ist und mit einem ausreichenden Nachweis geführt wurde.

 


 

Näheres zu den Vorgaben finden Sie hier: Hinweise zu den Projektauswahlkriterien der LAG (Stand: 6. Juni 2014)